Fahrschule Becker

Die Fahrerlaubnisklassen

Autoführerschein

Unsere Fahrschule bietet die Führerscheinausbildung in allen Fahrerlaubnisklassen an. Um den größtmöglichen Erfolg bei der Ausbildung zu erzielen setzen wir qualifiziertes Personal ein und achten auf die regelmäßige Fortbildung unserer Mitarbeiter. In der theoretischen Ausbildung setzen wir großen Wert auf einen abwechslungsreichen Unterricht, dies erreichen wir durch die richtige Balance zwischen klassischen Medien und Methoden. Die praktische Ausbildung findet auf modernen Fahrzeugen mit neuester Technik statt. Sauberkeit und Funktionalität sind weitere Grundpfeiler unserer Strategie.

Hier finden Sie Informationen (als Kurzfassung) über die unterschiedlichen Führerscheinklassen

  • Autoführerschein Klasse B und BF 17
  • Anhängerführerschein Klasse BE und B 96
  • Zweiradführerscheine Klasse AM, A1, A2, A und Mofa
  • Lkw – Führerschein Klasse C1, C1E, C, und CE
  • Bus – Führerschein Klasse D1, D1E, D und DE
  • Traktorführerschein Klasse L und T
  • Mindestalter 18 Jahre, 17 Jahre beim begleiten Fahren (BF 17)
  • Zulässige Gesamtmasse des Kraftfahrzeuges 3,5t
  • Maximal 8 Sitzplätze, plus Fahrersitz
  • Anhänger bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 750 kg sind immer erlaubt. Über 750 kg nur, wenn die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination unter 3,5t bleibt.
  • Einschluss der Führerscheinklassen AM und L
TheorieausbildungAnzahlErsterteilung Doppelstunde Grundstoff12Erweiterung Doppelstunde Grundstoff, beim Vorbesitz einer Fahrerlaubnis6Zusatzstoff Doppelstunde2 Praxisausbildung  Schulung auf Bundes- oder Landstraße5Schulung auf Autobahnen4Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit3

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

Der Führerschein Klasse B mit der Schlüsselzahl 197 berechtigt zum Führen der gleichen Fahrzeuge wie der „normalen“ Führerschein Klasse „B“. Ab April 2021 besteht die Möglichkeit eine besondere Pkw Führerscheinausbildung zu durchlaufen. Die Ausbildung schließt wie die konventionelle Ausbildung mit einer praktischen Prüfung ab, allerdings auf einem Pkw mit einem automatisierten Getriebe.

Die Ausbildung unterscheidet sich jedoch etwas von der bisherigen, aber auch noch möglichen Ausbildungsvariante ohne diese Schlüsselzahl.

Die wesentlichen Unterschiede sind:

  • Mindestens 10 Fahrstunden auf einem Schaltfahrzeug innerhalb der gesamten Ausbildung
  • Mindestens eine 15 minütige, erfolgreiche Testfahrt mit dem Fahrlehrer


Weitere wichtige Punkte wären:

  • Im Führerschein wird die Schlüsselzahl 197 eingetragen, diese berechtigt zum Führen von Schaltfahrzeugen – auch im Ausland
  • Wenn später der Führerschein erweitert werden soll, z.B. Lkw- oder Busführerschein und diese Ausbildung wird nicht auf einem Schaltfahrzeug durchgeführt, wird diese neue Klasse mit Automatikeinschränkung ausgestellt.


Unser Büro steht Ihnen unter 06441-2093914 gerne zur Verfügung.

Führerschein Klasse BE

Mindestalter:18 bzw. 17 bei BF 17Ausbildung*:Nur eine praktische Ausbildung erforderlichPrüfung:Praktische PrüfungAnhänger:Bis 3500 kg zulässiger Gesamtmasse

*

Schulung auf Bundes- oder Landstraße3Schulung auf Autobahnen1Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit1

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

 

Fahrerschulung B 96

Mindestalter:18 bzw. 17 bei BF 17Ausbildung**:Fahrerschulung eintägig mit theoretischen und praktischen InhaltenPrüfung:KeineAnhänger:Zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination bis 4,25t (bei Kl. B nur bis 3,5t zGM)**

 

Ablauf: 

Nach der Begrüßung erfolgt ein theoretischer Unterricht in angenehmer Atmosphäre von 2,5 Stunden. Wir vermitteln hier wichtige Kenntnisse zum sicheren und umweltbewussten Fahren mit einem Anhänger. Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen zum Thema. Danach geht es zu praktischen Übungen auf unserem Übungsgelände. Für weitere 3,5 Stunden stehen praktische Übungen wie Ladungssicherung,  An- und Abkuppeln eines Anhängers und Durchführung von Sicherheitsübungen an. Die letzte Stunde findet im öffentlichen Straßenverkehr statt. Hier bekommt jeder die Gelegenheit das Fahrzeug für 1 Stunde zu steuern. Dabei spielt das Beschleunigen, Verzögern, der Spurwechsel und das Ausweichen eine große Rolle. Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Anhängerausbildung gefallen hat

Führerschein Klasse AM

Mindestalter:16 JahreAusbildung:In Theorie und Praxis erforderlichPrüfung:Theorie und PraxisDas darf ich fahren:Zweirädrige Kleinkrafträder mit:

 

–          bbh max. 45 km/h
–          Hubraum max. 50 cm³
–          Leistung max. 4 KW bei Elektromotor

 

Dreirädrige Kleinkrafträder mit:

–          bbh max. 45 km/h
–          Hubraum max. 50 cm³ bei Fremdzündungsmotoren
–          Leistung max. 4 KW bei Diesel-/ Elektromotor

 

Vierrädrige Leicht-Kfz mit:

–          bbh max. 45 km/h
–          Hubraum max. 50 cm³ bei Fremdzündungsmotoren
–          Leistung max. 4 KW bei Diesel-/ Elektromotor
–          Leermasse max. 350 kg

 

Prüfbescheinigung Mofa

Mindestalter:15 JahreAusbildung:In Theorie und Praxis erforderlichPrüfung:Nur TheorieDas darf ich fahren:Zweirädrige Kleinkrafträder (Mofa´s)

 

–          bbh max. 25 km/h
–          keine Mitfahrer

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

Zweiradführerscheine Klasse A 1

Mindestalter:16 JahreAusbildung:5 x Landstraße
4 x Autobahn
3 x NachtfahrtPrüfung:Theorie und PaxisEinschluss von Klasse:AMWas darf ich fahren?Krafträder mit:
Hubraum max.125 cm³
Leistung max. 11 KW
Leistungsgew. Max. 0,1 KW/kg

 

Zweiradführerscheine Klasse A 2

Mindestalter:18 JahreAusbildung:5 x Landstraße
4 x Autobahn
3 x NachtfahrtBei einer „Aufstiegsprüfung“ nach zweijahrigem Vorbesitz ist nur eine praktische Prüfung erforderlich – keine vorgeschriebene Ausbildung!Prüfung:Theorie und Praxis, Ausnahme bei AufstiegsprüfungenEinschluss von Klasse:AM und A1Was darf ich fahren?Krafträder mit:
Leistung max. 35 KW
Leistungsgew. 0,2 KW/kg

 

Zweiradführerscheine Klasse A

Mindestalter:20 Jahre bei Aufstieg von A2
21 Jahre für Trikes
24 Jahre beim DirekterwerbAusbildung:5 x Landstraße
4 x Autobahn
3 x NachtfahrtBei einer „Aufstiegsprüfung“ nach zweijahrigem Vorbesitz ist nur eine praktische Prüfung erforderlich – keine vorgeschriebene Ausbildung!Prüfung:Theorie und Praxis, Ausnahme bei AufstiegsprüfungenEinschluss von Klasse:AM,  A1 und A2Was darf ich fahren?Krafträder mit:
Leistung über 35 KW
Leistungsgew. Über 0,2 KW/kg

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Vorbesitz der Fahrerlaubnis Klasse B erforderlich
  • Fahrzeuge über 3,5t zGM bis 7,5t zGM, maximal 8 Personen außer dem Fahrer, Anhänger max. 750 kg zGM
  • Zur uneingeschränkten gewerblichen Nutzung ist unter Umständen noch eine Grundqualifikation mit abschließender IHK Prüfung zu absolvieren.

 

Führerscheinklasse C1Vorbesitz Klasse BTheorie Erweiterung Doppelstunde (je 90min.)6Zusatzstoff Doppelstunde (je 90min.)6Praxis Schulung auf Bundes- oder Landstraße3Schulung auf Autobahnen1Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit1

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Vorbesitz der Fahrerlaubnis Klasse C1 erforderlich
  • Fahrzeuge über 3,5t zGM bis 7,5t zGM, maximal 8 Personen außer dem Fahrer, Anhänger über 750 kg zGM, Fahrzeugkombination max. 12t zGM
  • Zur uneingeschränkten gewerblichen Nutzung ist unter Umständen noch eine Grundqualifikation mit abschließender IHK Prüfung zu absolvieren.

 

Führerscheinklasse C1EVorbesitz Klasse C1EKombinationsausbildung C1 und C1ETheorie  Erweiterung Doppelstunde (je 90min.)66Zusatzstoff Doppelstunde (je 90min.)410Praxis  Schulung auf Bundes- oder Landstraße34Schulung auf Autobahnen12Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit12

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

  • Mindestalter 21 Jahre, 18 Jahre im Rahmen einer Berufsausbildung bzw. Grundqualifikation
  • Vorbesitz der Fahrerlaubnis Klasse B erforderlich
  • Fahrzeuge über 3,5t zGM ohne Beschränkung nach oben, maximal 8 Personen außer dem Fahrer, Anhänger max. 750 kg zGM
  • Zur uneingeschränkten gewerblichen Nutzung ist unter Umständen noch eine Grundqualifikation mit abschließender IHK Prüfung zu absolvieren.

 

Führerscheinklasse CVorbesitz Klasse BTheorie Erweiterung Doppelstunde (je 90min.)6Zusatzstoff Doppelstunde (je 90min.)10Praxis Schulung auf Bundes- oder Landstraße5Schulung auf Autobahnen2Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit3

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

  • Mindestalter 21 Jahre, 18 Jahre im Rahmen einer Berufsausbildung bzw. Grundqualifikation
  • Vorbesitz der Fahrerlaubnis Klasse B erforderlich
  • Fahrzeuge über 3,5t zGM ohne Beschränkung nach oben, maximal 8 Personen außer dem Fahrer, Anhänger über 750 kg zGM
  • Zur uneingeschränkten gewerblichen Nutzung ist unter Umständen noch eine Grundqualifikation mit abschließender IHK Prüfung zu absolvieren.

 

Führerscheinklasse CEVorbesitz Klasse CKombinationsausbildung C, CETheorie  Erweiterung Doppelstunde (je 90min.)66Zusatzstoff Doppelstunde (je 90min.)1014Praxis  Schulung auf Bundes- oder Landstraße58Schulung auf Autobahnen23Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit33

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

  • Mindestalter 21 Jahre, 18 Jahre im Rahmen einer Berufsausbildung bzw. Grundqualifikation
  • Vorbesitz der Fahrerlaubnis Klasse B erforderlich
  • Busse für mehr als 8, aber maximal 16 Personen außer dem Fahrer, maximale Länge 8m
  • Zur uneingeschränkten gewerblichen Nutzung ist unter Umständen noch eine Grundqualifikation mit abschließender IHK Prüfung zu absolvieren.

 

 Führerscheinklasse D1, Anhänger bis 750 kg zGMFührerscheinausbildung Klasse D1E, für Anhänger über 750 kg zGM Vorbesitz Klasse D1Vorbesitz Klasse C mehr als 2 JahreVorbesitz Klasse C weniger als 2 JahreVorbesitz Klasse B/C1 mehr als 2 JahreVorbesitz Klasse B/C1 weniger als 2 JahreTheorie     Erweiterung Doppelstunde (je 90min.)6666 Zusatzstoff Doppelstunde (je 90min.)4444 Praxis     Grundausbildung6816414Schulung auf Bundes- oder Landstraße488193Schulung auf Autobahnen244121Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit24471

     

  • Mindestalter 24, unter bestimmten Voraussetzungen auch jünger z.B. 18 Jahre bei einer Berufsausbildung
  • Vorbesitz der Fahrerlaubnis Klasse B erforderlich
  • Busse für mehr als 8 Personen, ohne Beschränkung der Fahrgastplätze, Anhänger bis 750 kg
  • Zur uneingeschränkten gewerblichen Nutzung ist unter Umständen noch eine Grundqualifikation mit abschließender IHK Prüfung zu absolvieren.

 

 Führerscheinklasse D, Anhänger bis 750 kg zGMFührerscheinausbildung Klasse DE, für Anhänger über 750 kg zGM

 

Vorbesitz Klasse D

Vorbesitz Klasse C mehr als 2 JahreVorbesitz Klasse C weniger als 2 JahreVorbesitz Klasse B/C1 mehr als 2 JahreVorbesitz Klasse B/C1 weniger als 2 JahreTheorie     Erweiterung Doppelstunde (je 90min.)6666 Zusatzstoff Doppelstunde (je 90min.)881212 Praxis     Grundausbildung71433454Schulung auf Bundes- oder Landstraße81612223Schulung auf Autobahnen488141Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit36581

 

  • Zugmaschinen für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke
  • Mindestalter 16 Jahre
  • bbH max. 40 km/h
  • mit Anhänger maximal 25 km/h
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler etc. bbH max. 25 km/h – auch mit Anhänger

 

TheorieausbildungAnzahlErsterteilung Doppelstunde Grundstoff12Erweiterung Doppelstunde Grundstoff, beim Vorbesitz einer Fahrerlaubnis6Zusatzstoff Doppelstunde2

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.

  • Zugmaschinen für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke
  • Mindestalter 16 Jahre
  • bbH max. 60 km/h, unter 18 Jahre bbH 40 km/h
  • auch mit Anhänger
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler etc. bbH max. 40 km/h – auch mit Anhänger

 

TheorieausbildungAnzahlErsterteilung Doppelstunde Grundstoff12Erweiterung Doppelstunde Grundstoff, beim Vorbesitz einer Fahrerlaubnis6Zusatzstoff Doppelstunde6

Die Anzahl der erforderlichen Stadtfahrten richtet sich nach den individuellen Leistungen der/des Schülerin/Schülers.